OVERBECK-MUSEUM

Karte nicht verfügbar

Adresse
Alte Hafenstraße 30
Vegesack


28757
Deutschland


Der Maler Fritz Overbeck (1869–1909) gehörte zu den fünf Gründungsvätern der Künstlerkolonie Worpswede. Gemeinsam mit Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und Hans am Ende begründete er den internationalen Ruhm des Künstlerdorfs am Weyerberg, der bis in die Gegenwart ausstrahlt. 1905 verließ Fritz Overbeck Worpswede, um sich mit seiner Familie in „Bröcken bei Vegesack“, im heutigen Schönebeck niederzulassen, wo er 1909 starb.

Seit 1990 ist dem Künstler und seiner Frau, der Malerin Hermine Overbeck-Rohte (1869 – 1937), mit dem Overbeck-Museum eine eigene Ausstellungsstätte gewidmet, die ihre Werke das ganze Jahr über in wechselnder Auswahl zeigt. Sonderausstellungen greifen außerdem verwandte Themen auf, etwa mit den Schwerpunkten Landschaftsmalerei oder Kunst aus Worpswede, und bieten darüber hinaus auch zeitgenössischen Künstlern ein Forum. Führungen, Vorträge, Kunstreisen und ein umfangreiches Angebot für Kinder und Schulklassen runden das Programm ab.

Das Overbeck-Museum zeigt Werke des Worpsweder Künstlerpaares Fritz und Hermine Overbeck in wechselnder Auswahl. Darüber hinaus greifen Sonderausstellungen verwandte
Themen auf, etwa mit den Schwerpunkten Landschaftsmalerei oder Kunst aus Worpswede. Auch zeitgenössischen Künstlern bietet das Museum ein Forum. Regelmäßige Führungen, Vorträge, Lesungen und Kunstreisen ergänzen das Programm. Mit seinen überregional beachteten Ausstellungen, beliebten Veranstaltungsreihen wie den Kurzführungen zum „Bild des Monats“ und mit seinen besonderen Angeboten für Kinder und Jugendliche, die im Overbeck-Museum freien Eintritt haben, hat sich die Ausstellungsstätte längst als kulturelles Highlight in der Region und darüber hinaus etabliert.

ÖFFNUNGSZEITEN

Di bis So
11 – 18 Uhr

barrierefrei

KONTAKT

T 0421 – 663 665
info@overbeck-museum.de

Kommende Veranstaltungen

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.