Verlegt! ‚Zarenträume in Eiform‘

! Das Heimatmuseum Schloss Schönebeck wird ab sofort bis zum Ende der Osterferien im Lande Bremen schließen. Je nach Entwicklung der Lage werden dann weitere Entscheidungen getroffen.

Die Osterausstellung mit den Faberge-Eiern wird möglicherweise über das vorgesehene Ende hinaus verlängert, um bei einem eventuellen Abklingen der Infektionswelle weitere Gelegenheit zum Besuch dieser Ausstellung zu geben. !

Das Heimatmuseum Schloss Schönebeck zeigt von Samstag, 14.3.2020 bis zum Sonntag, 19.4.2020  im Rahmen seiner traditionellen Osterausstellung:

 

‚Zarenträume in Eiform‘ – Der Osterschmuck Nikolaus des II.

Die künstlerisch gestalteten Schmuckeier des Carl Fabergé für den Zarenhof sind Legende. Zar Nikolaus II.  ließ aufwendige Exemplare zu den Osterfeiertagen für seine Familie anfertigen. Die Originale sind weit verstreut und stehen heute in großen Museen und in der Royal Collection der englischen Königin. Gezeigt werden Repliken und Variationen der Fabergé-Eier aus der Sammlung Breitkreutz. Ergänzt wird die Ausstellung mit Beispielen aus der traditionellen russisch-orthodoxen Ostertradition. Nirgendwo wird Ostern so prächtig gefeiert wie in Russland. Über die Schmuckeier hinaus wird auf die russische Ostertradition eingegangen. Die Ausstellung ist mit über 600 Exponaten eine umfangreiche seltene Dokumentation der russischen Ostertradition.

 

Das Heimatmuseum Schloss Schönebeck liegt malerisch eingebettet in das Auetal in der Bremer Schweiz. Im Frühjahr mit seinem beginnenden Grün lohnt sich ein Besuch besonders.

 

Die Eröffnung der Ausstellung findet statt am Samstag, 14.März 2020 um 15 Uhr. Die Besitzerin der Sammlung, Frau Breitkreutz, wird zur Eröffnung anwesend sein und eine Einführung in die Ausstellung geben.