Öffnung der Galerie für verschiedene Künstler.

Jeden Freitag von 16.00 – 18.0 Uhr

________________________________________________

LICHTHOF KUNSTFABRIK EIN ORT FÜR KUNST UND KULTUR

In der Stader Landstraße 64 liegt das 1875 entstandenen Fabrikgebäude.
Es besitzt immer noch den Charme einer Manufaktur aus einem vergangenen Industriezeitalter.
Seit 2016 gibt es darin den LICHTHOF KUNSTFABRIK.
Ein Ort für Kunst und Kultur im Stadtteil.

Dort befindet sich die Werkstatt und Galerie der Künstlerin Edeltraud Hennemann mit ihren Bildern und Holzskulpturen; sowie weiteren Künstlern. Edeltraud Hennemann veranstaltet in diesen alten Fabrikräumen, mit ihrem besonderen Flair, kulturelle Aktionen, wie: Lesungen Vorträge, Konzerte, Ausstellungen Workshops und Kurse. Es gibt darüber hinaus die Möglichkeit für Künstler und andere Interessenten diese Räume zu nutzen.

Öffnungszeiten nach persönlicher Absprache
Freitag von 16 – 18 Uhr April bis November
Stader Landstr.64
28719 Bremen
0175 5267355
mail@lichthof-kunstfabrik.de
www.lichthof-kunstfabrik.de

ACHTUNG: Die Ausstellung wird coronabedingt verschoben!

Neueröffnung »SUPERMARCKS«
Eine temporäre Stadtteilgalerie in Blumenthal

 

Eröffnungsangebot: Ausstellung »Zwischen Menschen« | 25.03.-7.10.2020
Am 25.3.20 um 18 Uhr | Einführung: Arie Hartog, Gerhard-Marcks-Haus. Musik: Falk Mörsner

 

Gerhard Marcks (1889–1981) gehört zu den großen deutschen Bildhauern des 20. Jahrhunderts. Einen Großteil seines Nachlasses bewahrt das Bremer Gerhard-Marcks-Haus. Freundlicherweise ist das international anerkannte Bildhauermuseum bereit, einige Originale des Künstlers zu verleihen und damit ein stadtkulturelles Beteiligungsprojekt der Einrichtungen QUARTIER gGmbH, in Blumenthal mit dem NUNATAK vertreten, DOKU Blumenthal und Quartiersmanagement Blumenthal zu unterstützen.

Und so öffnet der »SUPERMARCKS« seine Türen mit einem besonderen Eröffnungsangebot: Arbeiten von Gerhard Marcks ziehen für sechs Monate in ein leerstehendes Ladenlokal mitten in Blumenthal. Marcks meets Supermarkt. Kaufen kann man da zwar nichts und doch lässt sich viel mitnehmen. Die Skulpturen und Grafiken zum Thema »Zwischen Menschen« zeigen Figuren verschiedenen Alters, in unterschiedlichen Haltungen und lassen im Betrachter spontan Gefühle und Geschichten entstehen. Ein Spektrum menschlicher Abbilder, die dazu anregen, uns mit uns selbst, unseren Mitmenschen und dem Dazwischen auseinanderzusetzen. Das Besondere an Gerhard Marcks, den man als Schöpfer der »Bremer Stadtmusikanten« (1951) kennt, offenbart sich erst auf den zweiten Blick: Natürliche Körper werden auf geometrische Grundformen zurückgeführt.

Über die Ausstellung hinaus sind Gruppen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Stadtteil und umzu eingeladen, mit Künstler*innen eigene Positionen zu erforschen. In teils mehrmonatigen Werkstätten können sie das Ausstellungsthema künstlerisch kommentieren. Ausgewählte Resultate werden in einer erweiterten Schlussausstellung im September gezeigt. Im Nachgang wandern einige der Blumenthaler Werke dann ins Gerhard-Marcks-Haus.

Der »SUPERMARCKS« wird regelmäßig für alle Besucher*innen und Gruppen geöffnet sein. Zusätzlich wird es einmal im Monat ein »Sonderangebot« geben: Kunstdialoge, Lesungen oder Performances sollen die Ausstellung flankieren. Die Veranstaltungen werden monatlich vor Ort, in der Presse und unter www.quartier-bremen.de angekündigt. Wer per Newsletter informiert werden möchte, kann eine leere E-Mail mit dem Betreff »Marcks Newsletter« an marcks@nunatak-blumenthal.de schreiben.

 

FigurenRaum SUPERMARCKS
Mühlenstraße 40, Bremen-Blumenthal

Geöffnet: mittwochs 11-14 Uhr | freitags 16-19 Uhr | Eintritt frei

 

Kontakt:
Christian Psioda
QUARTIER gGmbH
Tel. 0421-2223628
marcks@nunatak-blumenthal.de

 

Ein Kooperationsprojekt von QUARTIER gGmbH / NUNATAK, DOKU Blumenthal, Quartiersmanagement Blumenthal und dem Gerhard-Marcks-Haus. Unterstützt von der ZwischenZeitZentrale. Ermöglicht durch Leihgaben der Gerhard-Marcks-Stiftung und den Nachlass Gerhard Marcks. Gefördert durch die Karin und Uwe Hollweg Stiftung, die Waldemar Koch Stiftung, WiN Blumenthal, die Sparkasse Bremen

 

Bildquelle: Gerhard Marcks, Venus und Amor, 1952, Bronze, VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Gerhard-Marcks-Stiftung, Bremen / Layout: Janis Müller